Mitmachen: Ihre Unterschrift kann viel bewegen

Auf dieser Seite finden Sie Petitionen, die Orang-Utans in Not e.V. gestartet hat, und Petitionen anderer Organisationen, die unser Verein unterstützt.

Jede Unterschrift ist auch gleichzeitig eine Unterstützung unserer Arbeit.

Vielen Dank!

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den meisten Petitionen um externe Links handelt. Orang-Utans in Not e.V. kann weder Verantwortung für die Inhalte übernehmen, noch die Aktualität der Petitionen garantieren, da häufig keine Ablaufzeiten angegeben sind.

Petitionen unterschreiben ist Unterstützung der Arbeit des Vereins Orang Utans in Not e.V.

Von wegen süß – Schokolade zerstört den Lebensraum der Gorillas

Petition von Rettet den Regenwald e.V.: Wer genießt gern Schokolade, für die Wald zerstört wurde, in dem Gorillas leben? In Nigeria geschieht genau das: Kakao-Farmen dringen in die letzten Rückzugsräume der bedrohten Primaten ein. Befeuert wird der Raubbau durch die Lust von Schokolade-Liebhabern in Europa. Doch der Wald der Gorillas darf nicht für Süßigkeiten sterben.

Zur Petition

Holzdeklaration muss bleiben

Seit 2012 gilt in der Schweiz eine Holzdeklarationspflicht. Bei Produkten aus Holz müssen seither Art und Herkunft des Holzes deklariert werden. Dies ist zentral, da selbst heimische Holzarten für viele Menschen schwierig zu unterscheiden sind. Von Tropenholz ganz zu schweigen.

Doch nun plant der Bund die Abschaffung der Deklarationspflicht. Obwohl das niemand wünscht. Die Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten wollen wissen, was sie kaufen. Selbst der Nationalrat sprach sich diesen Monat einstimmig für den Erhalt der Holzdeklarationspflicht aus.

Zur Petition

Kein Palmöl in dm-Produkten #dmPalmölfrei

Kürzlich in einem dm-Markt: In der Eile fasse ich statt nach dem Erdnussmus nach dem Glas daneben. Da steht in exakt demselben Design die dmBio Erdnusscreme. Der Unterschied? In Erdnusscreme ist zusätzlich Palmöl darin. Das merkt jedoch nur, wer die kleingedruckte Inhaltsangabe durchliest. Viele andere dmBio Produkte wie z.B. Knabbertiere, Dinkelstangen oder Doppelkeks beinhalten ebenfalls Palmöl oder Palmfett.

Zur Petition

Schule am Bodensee verheizt die Heimat der Orang-Utans

Noch immer laufen in Deutschland einige mit Palmöl betriebene Blockheizkraftwerke – so auch in Kressbronn am Bodensee. Die Energieerzeugung auf Kosten der Regenwälder und ihrer Einwohner ist alles andere als umweltfreundlich. Die Palmöl-Kraftwerke gehören abgeschaltet oder sollten umgerüstet werden.

Zur Petition

Rettet den Mulu-Regenwald

In unmittelbarer Nähe des Mulu-Nationalparks hat die Firma Radiant Lagoon damit begonnen, ein 4400 ha grosses Regenwaldgebiet für eine Ölpalmplantage zu zerstören. Die Abholzung erfolgt gegen den Willen der lokalen Bevölkerung der Penan und Berawan und bedroht die Biodiversität des angrenzenden UNESCO-Weltnaturerbes.

Zur Petition

Stoppt Blutdiesel! - E-Mail-Aktion für Regenwälder der Deutschen Umwelthilfe

Schreiben Sie Ihre Protestmail an die Europäische Kommission und fordern Sie: Regenwald raus aus dem Tank!

Zur Aktion

Bitte helft unsere Bäume zu retten!

In Kinipan auf Borneo holzt die Firma SML Regenwald ab - für eine Ölpalmplantage. Die indigenen Dayak Tomun wehren sich verzweifelt. Der Kinipan-Wald ist Torfwald und Orang-Utan-Habitat.

Zur Petition

Palmöl zerstört den Regenwald

Ob im Schokokeks Oreo von Mondelez, in der Seife Dove von Unilever oder im Schokoriegel Kitkat von Nestle: Palmöl befindet sich in vielen Produkten. Doch viel zu oft stammt das Palmöl von Produzenten, die Regenwald zerstören.

Fordere jetzt mit Greenpeace Oreo-Hersteller Mondelez und die anderen Konzerne dazu auf, kein Palmöl aus Regenwaldzerstörung mehr für ihre Produkte zu verwenden!

Zur Petition

Kein Palmöl aus Freihandel

Der Schweizer Nationalrat hat sich für einen Ausschluss von Palmöl aus den Freihandelsabkommen ausgesprochen, doch die außenpolitische Kommission des Ständerates lehnt das ab.

*Am 25. September 2018 entscheidet der Ständerat*.
Dann geht der Kampf gegen Palmöl-Freihandelsabkommen in seine voraussichtlich letzte und entscheidende Runde.

Bitte unterzeichnen Sie die Petition. Keine Palmöl-Freihandelsabkommen mit Indonesien und Malaysia:

Zur Petition (Bruno Manser Fond)

Kein Palmöl aus Regenwaldzerstörung

Ob Shampoo, Schoko-Aufstrich oder Waschmittel: Palmöl befindet sich in vielen Produkten von Firmen wie Nestlé, Mondelez und Unilever. Doch viel zu oft stammt das Palmöl aus Regenwald-Abholzungen in Indonesien.

Fordere jetzt mit Greenpeace die Großkonzerne dazu auf, kein Palmöl aus Regenwaldzerstörung mehr für ihre Produkte zu verwenden!

Zur Petition

Bau von Lesten-Tampur Staudamm stoppen!

Der Bau des 175m hohen Lesten-Tampur Staudamms in Indonesien wäre eine Katastrophe für das Leuser Ökosystem. Durch den Stau der Flüsse würden ca. 4.000 Hektar bisher unangetasteter Regenwald zerstört, Lebensraum vieler bedrohter Arten. Zusätzlich zu dieser seltenen und schüztenswerten Biodiversität wird außerdem das Leben von 250.000 Menschen bedroht.

Zur Petition

Sollen diese Orang-Utans in einem Stausee ertrinken?

Der Tapanuli-Orang-Utan ist eine Sensation. Erst 2017 als eigene Art bestimmt, droht ihm kurz nach der Entdeckung schon der Tod. Nur 800 Tiere leben noch, versteckt in den Wäldern Sumatras. Sie sind akut vom Aussterben bedroht, denn ein Staudamm wird ihr Habitat zerstören. Wir müssen alles tun, den Tapanuli-Orang-Utan zu schützen!

Zur Petition

Kein Freihandel für Palmöl in der EU!

Die Organisation "Rettet den Regenwald e.V." macht auf das Freihandelsabkommen CEPA zwischen Indonesien und Europa aufmerksam. Darin soll es keine Beschränkungen für den Palmölhandel geben. Damit würde mehr Palmöl nach Europa kommen und eine weitere Entwaldung und noch mehr Treibhausgase aus abgeholzten Torfböden wären die Folge. Dagegen richtet sich eine Petition, die hier gerne unterschrieben werden kann:

Zur Petition

An die EU: Bitte ziehen Sie Biosprit endlich aus dem Verkehr!

22 Milliarden Liter Biosprit verbrannten die Fahrzeugmotoren 2016 in den Ländern der EU.
Mit jedem Liter Diesel und Benzin tanken wir Raps- und Palmöl, Weizen oder Zuckerrübe, weil die EU die Beimischung von Biokraftstoff vorschreibt. Der Anbau verursacht gewaltige Naturschäden, bei uns in Europa und in den Tropenländern.

Am 18. Dezember berät die EU über die zukünftige Bioenergie-Politik. Deutschland wird durch die geschäftsführende Wirtschaftsministerin Zypries vertreten. Bitte helfen Sie, den Biospritwahn in der EU zu beenden:

Zur Petition

Musterbrief an Ferrero: Nutella bitte palmölfrei!

Wir haben die Rezepturänderung von Nutella zum Anlass genommen, einen Brief an Ferrero zu entwerfen (siehe PDF). Mit diesem Brief kann jeder Ferrero darauf aufmerksam machen, dass die Verbraucher sehr wohl mitbekommen, wie unzeitgemäß das Unternehmen handelt, indem es weiterhin Palmöl verwendet und die Umwelt zerstört.
Es geht auch per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Informationen zur Rezeptänderung gibt es auf der Seite der Verbraucherzentrale Hamburg.

Zum Musterbrief

Palmöl heißt Landraub

Palmölplantagen verletzen Menschenrechte und zerstören die Umwelt!

Auf der Schweizer Seite "Sehen und Handeln" gibt es eine Petition, die sich gegen den Landraub durch Palmölplantagen wendet.

Zur Petition

Unilever - Kahlschlag für Tütensuppen

Die Petition von Rettet den Regenwald e.V. richtet sich gegen die Praktiken des Konzerns Unilever, der akzeptiert, dass sein Palmöllieferant Wilmar in Westkalimantan einen der größten Mangrovenwälder Indonesiens zerstören lässt.

Zur Petition

Campact  Mitmachaktion

Nachdem die Deutsche Bank auf die bisherigen Forderungen von Campact (siehe Aktion vom 18.05. 2017) nicht reagiert hat, möchte die Bürgerbewegung weitere Aktionen starten um auf die Problematik aufmerksam zu machen. Auf Facebook und Twitter kann man sich beteiligen.

Mehr...

Regen­wald abholzen für meine Reise? Nein Danke!

Die Petition von Rettet den Regenwald e.V. richtet sich gegen die Pläne der Internationalen Luftfahrtbehörde ICAO, den Flugverkehr mit Biokerosin klimaneutral zu gestalten. Neben dem Handel mit Zertifikaten wird vor allem hydriertes Palmöl für Biokerosin verwendet:

Zur Petition

Kellogg´s, Nestlé, Unilever: Stoppt die Kinderarbeit für Palmöl!

Petition von Rettet den Regenwald e.V.:
Anstatt zur Schule zu gehen, müssen Kinder auf den Palmölplantagen des Wilmar-Konzerns und verbundener Firmen arbeiten. Zu den Palmöl-Kunden gehören westliche Markenhersteller zahlreicher Alltagsprodukte: Colgate Palmolive, Kellogg´s, Nestlé, Procter&Gamble und Unilever, klagt die Menschenrechtsorganisation Amnesty International an.

Zur Petition

Brasilien: PEC 215 stoppen!

Eilaktion von Survival International:
Gegen die Entrechtung indigener Völker – die geplante Verfassungsänderung (PEC 215) der brasilianischen Regierung beabsichtigt, anti-indigenen Landbesitzern mehr Rechte zuzusprechen. Mit einer Email an den Senator Renan Calheiros, Präsident des Senates, und den Abgeordneten Eduardo Cunha, Präsident der Abgeordnetenkammer, wollen wir dies verhindern!

Zur Petition

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok