Neuigkeiten aus dem Vereinsleben

Hier geht's zum
Veranstaltungskalender!

 

November-Arbeitstreffen

Donnerstag, 12. November 2020, um 17:00 Uhr
Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie
Deutscher Platz 6, 04103 Leipzig

Alle Interessenten sind herzlich willkommen!
 
Für die Einhaltung COVID-19-bedingter Regelungen zu Hygiene, Mindestabstand, Belüftung der Räumlichkeit u.a. wird Sorge getragen.

Logo

Wolfgang Joop und Brenda

Unser Patenkind Brenda darf sich über prominente Unterstützung freuen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Wolfgang Joop für sein Engagement in diesen schwierigen Zeiten.

Wer ebenfalls eine Patenschaft für Brenda oder einen ihrer Freunde übernehmen
oder verschenken möchte, kann dies gerne über unsere Patenschaftsseite tun.
Vielen Dank!

Medikamente für Borneo

Maskottchen Rimba in der Orang-Utan-Auffangstation von Pasir Panjang freut sich über Medikamente im Wert von rund 2.200€, die unser Verein aus der Ferne finanzieren konnte.
Rimba und die Tierärzte der Station senden dankbare Grüße an alle Spender!

Oktober-Arbeitstreffen am 08.10.2020

Projekttag in der Schule für Sozialwesen Bad Lausick

Am 24. September führten wir ein Projekt zu Palmölalternativen durch. Nach einem Impulsvortrag zu den Problemen des Palmölanbaus ging es ans Kennenlernen alternativer Öle. Dann stellten die Schüler u.a. Schokocreme, Hautcreme, Lippenbalsam, Lavendelseife und Teelichter her. Im Anschluss recherchierten sie online zu verschiedenen Ölen und zu den Vor- und Nachteilen von Palmöl. Die beiden Bienenvölker der Schule sorgten für den verwendeten Honig.

Mitgliederversammlung am 03.09.2020

Zootour mit den Ferienkindern der KiTa Lichtenbergweg

Aufgeregt und sehr neugierig besuchten am 24. August zwölf Vorschulkinder der Leipziger KiTa Lichtenbergweg mit unserer Umweltbildnerin die Menschenaffen des Pongolandes im Leipziger Zoo.

Nach einer Tour zu den Schimpansen, Bonobos, Gorillas und Orang-Utans durfte jeder versuchen, Eicheln aus einem Stocherkasten zu angeln, um sie dann gegen einen Sticker zu tauschen. Wegen Sars-CoV-19 verzichteten wir auf die sonst üblichen Bonbons.

Welt-Orang-Utan-Tag

Bitte helft uns, jenen zu helfen, die selbst keine Stimme haben.

Den Kleinen, damit sie groß und stark werden und ein wildes Orang-Utan-Leben führen können.

Und den Großen, die blind oder krank auf ein würdevolles Leben im Orangutan Haven warten.

Danke! Thank you! Terima kasih!

Hier können Sie uns unterstützen!

Regenwaldbesuch mit der KiTa Lichtenbergweg

Am 18. August konnten wir in der Leipziger KiTa Lichtenbergweg deren kleinen Garten nutzen, um den Ferienkindern mit unserem Bildertheater und natürlich unserer Handpuppe Ginting etwas über den Regenwald zu erzählen. Gemeinsam lernten die Kinder verschiedene Pflanzen und Tiere kennen und durften einige Früchte probieren. Aufgrund von Sars-CoV-19 gab es verpackte getrocknete Mango und Banane.

Soyamilch für Leckermäulchen

Es gibt auch Orang-Utans, die lieber Soyamilch als Kuhmilch trinken. Deshalb versorgen wir die Auffangstation in Pasir Panjang auf Borneo seit mehreren Jahren mit Soyamilchpulver. Die diesjährige Lieferung wurde von der kleinen Doris sofort begeistert verkostet.

Palmölfrei: Seife und Lippenbalsam

Am 6. August folgte ein zweiter Workshop im Frauenkultur e.V., diesmal zur Herstellung palmölfreier Kosmetik. Weil wir die Zutaten und Arbeitsschritte reihum zugeteilt hatten, war es auch diesmal problemlos möglich, trotz der Abstandsregeln alle einzubinden und ohne Einschränkungen zu arbeiten.

Palmölfrei: Fruchtgummis und Schokocreme

Nach langer Pandemiepause starteten wir am 4. August wieder in die aktive Umweltbildung. Im Rahmen des Sommerferienprogramms führten wir im Leipziger Frauenkultur e.V. einen Workshop zur Herstellung palmölfreier Süßigkeiten durch. Dies nahmen wir u.a. zum Anlass, ein neues Rezept für Fruchtgummis ausprobieren, das uns und den Mädchen sehr gut gefiel. Zum Abschluss der Workshop gab es Brötchen mit selbstgemachter Schokocreme.

Umweltbildung von Indonesiern für Indonesier

Für ihre wichtige Arbeit konnten wir unserer langjährigen Partnerorganisation Yayorin auf Borneo 10.000€ für das erste Halbjahr 2020 überweisen. Leider sind uns Corona-bedingt die Spenden eingebrochen. Wir würden uns deshalb SEHR über eure Unterstützung freuen, um auch im zweiten Halbjahr helfen zu können. Die Kinder auf Borneo bedanken sich schon einmal:

Corona-Unterstützung für Pasir Panjang

In der Auffangstation von Pasir Panjang auf Borneo finanzieren wir verstärkt Tierbeschäftigungsmaterialien und Werkzeug zu deren Herstellung.
Auch Schutzmasken für die Pfleger sind dabei, wie man sieht. Rund 3.800€ wurden bisher eingesetzt, weitere Unterstützung wird folgen!

Gute Nachrichten für Lamandau

Rund 7.000€ haben wir über die Spendenplattform betterplace für die Regenwaldaufforstung in Lamandau erhalten. Die Spenden flossen in drei tragbare Wassersprüher und drei Brunnen zur Brandbekämpfung sowie in das Sammeln und die Pflege von Baumsetzlingen. Hier geht's zur Projektseite mit Bildmaterial.
Herzlichen Dank!

Blasrohrausrüstung eingetroffen

Drh. Prima in der Orang-Utan-Auffangstation von Pasir Panjang auf Borneo freut sich über neue Blasrohrpfeile und Kanülen im Wert von rund 2.000€, die unser Verein finanziert. Die Tierärzte nutzen Blasrohre, um größere Orang-Utans aus Gärten und Palmölplantagen zu retten.

Auch für die Auswilderung kann es notwendig sein, einen Orang-Utan zu betäuben, um ihn in den Transportkäfig zu bewegen. Aufgrund der Pandemie werden derzeit jedoch keine Auswilderungen durchgeführt.

Offener Brief an das Consumer Goods Forum (CGF)

Aus Anlass des Weltregenwaldtages fordern wir gemeinsam mit über 50 Organisationen und Initiativen weltweit das Ende der Regenwaldzerstörung sowie der damit verbundenen Gefährdung der Artenvielfalt und Missachtung der Menschenrechte. Hier geht es zum Brief.

Spendenaufruf

In Zeiten der Corona-Krise ist die Arbeit in den Auffangstationen mit ganz besonderen Herausforderungen verbunden. Um die Orang-Utans nicht der Gefahr einer Infektion auszusetzen, müssen zusätzliche Maßnahmen getroffen werden. Diese verursachen auch zusätzliche Kosten.
Bitte helft uns, die Gesundheit unserer Schützlinge sicherzustellen.
Vielen Dank!

https://orang-utans-in-not.org/de/unterstuetzung

Bäume für den Regenwald!

Ein herzliches Dankeschön geht an die Stuttgarter Wilhelma für die großzügige Spende über 20.000€!!! Wir freuen uns, die Spende für unser Aufforstungsprojekt
im Lamandau River Wildlife Reserve auf Borneo einsetzen zu können.

Projekttage an der Ernst-Pinkert-Grundschule

Vom 3.-6. Februar informierten wir in der Leipziger Ernst-Pinkert-Grundschule eine Gruppe aus 3.- und 4.-Klässlern zu Lebensraum, Lebensweise und Bedrohung der Orang-Utans. Außerdem hatten die Kinder eine Verabredung mit Forschern des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie im Zoo Leipzig.

Derweil besuchten wir eine andere Projektgruppe derselben Schule, die alles über den Regenwald wissen wollte. Beim Ausmalen und Aufkleben von Regenwaldtieren und -pflanzen fielen uns auch viele Möglichkeiten ein, was wir in Deutschland für den Schutz der tropischen Regenwälder tun können.

Palmöl-Workshop in der Umweltbibliothek Leipzig

Einen schönen Start ins Jahr 2020 bildete ein Workshop in der Umweltbibliothek Leipzig. Am 21. Januar bereiteten wir dort mit einer altersgemischten Gruppe des Immanuel-Kant-Gymnasiums Leipzig verschiedene Schokocremes zu und sprachen dabei über die unterschiedlichen Prozesse, die von der Zerstörung des Regenwaldes bis zum fertigen palmölhaltigen Produkt dazu führen, dass die CO2 Bilanz von palmölhaltiger Schokocreme ziemlich desaströs aussieht.

Besonders möchten wir uns bei den Mitarbeiterinnen der Umweltbibliothek des ÖkoLöwen e.V. bedanken, die uns ein wunderbares Umfeld für diese Veranstaltung bereitet haben.

Menschenaffenforschung und Artenschutz

Am 18. Dezember begrüßten wir die Schüler des Ganztagsangebots „Forschungsmethoden“ des Ostwald-Gymnasiums Leipzig zum Thema Forschung am Max-Plank-Institut für evolutionäre Anthropologie und Bedrohung der Menschenaffen. Dazu durften wir den Hörsaal am Institut nutzen, so dass die Schüler nicht nur Informationen zur Arbeit unseres Vereins und zur Freilandforschung des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie von uns bekamen, sondern auch die Atmosphäre der Einrichtung „schnuppern“ konnten.

Im April besuchen die Schüler dann mit uns die Menschenaffen im Leipziger Zoo, wo sie auch einzelne Tests erleben dürfen.

Zu Besuch bei den Leipziger Zoo-Kids

Am 10. und 11. Dezember ging es im Zoo Leipzig um das Thema Artenschutz, genauer gesagt um den Zusammenhang zwischen der Regenwaldzerstörung in Indonesien und unserem täglichen Verbrauch von Palmöl.

Da die Gruppen schon gut über Menschenaffen Bescheid wussten – in ihrem letzten Treffen hatten sie das Pongoland besucht – konnten wir mit den Ansprüchen der Orang-Utans an ihren Lebensraum starten und fanden schnell heraus, dass eine Ölpalmenplantage diesen garantiert nicht entspricht.

Februar-Arbeitstreffen am 20.02.2019

Spenden statt Blumen

Eine Leipziger Familie bat zur Beerdigung einer Angehörigen anstelle von Blumen um Spenden für unseren Verein. Insgesamt rund 1.200€ kamen so zusammen, die hälftig in unser Aufforstungsprojekt auf Borneo und die Orang-Utan-Auswilderung auf Sumatra fließen.
Wir bedanken uns ganz herzlich!

Charity Gala der Deutschen Postcode Lotterie

Am 12. Februar lud die Deutsche PostcodeLotterie (DPL) zu ihrer jährlichen Charity Gala nach Düsseldorf ein. Die Preisträger, zu denen auch unser Verein mit der Replace PalmOil-App gehört, erlebten ein tolles Programm, das von einer Grußbotschaft der DPL-Beiratsvorsitzenden und ehemaligen Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth gekrönt wurde. Fernsehmoderator Kai Pflaume und Eiskunstlauflegende Katarina Witt, beide DPL-Botschafter, verliehen dem Abend zusätzlich Glamour.
Unser herzlicher Dank an die Organisatoren!

(Foto Copyright: Deutsche Postcode Lotterie / Wolfgang Wedel)

Vortrag beim Freundeskreis des Zoo Leipzig

Am 22. Januar hielten Julia Cissewski und Sebastian Schorr im Zoo Leipzig einen Vortrag zu verschiedenen Hilfsprojekten für die vom Aussterben bedrohten Orang-Utans auf Sumatra. Schwerpunkte lagen hierbei u.a. auf dem Orangutan Haven für nicht auswilderbare Orang-Utans und dem Jantho-Auswilderungsprojekt. Das Publikum im vollbesetzten Saal zeigte sich sehr beeindruckt von dem bisher Erreichten und berührt von den beschriebenen Orang-Utan-Schicksalen.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok