Neuigkeiten aus dem Vereinsleben

Hier geht's zum
Veranstaltungskalender!

Januar-Arbeitstreffen am 16.01.2019

Dankesvideo 2018

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die unseren Verein im Jahr 2018 auf
vielfältige Weise unterstützt haben, mit Spenden, mit Zeit, mit Fachwissen und mit
aufmunternden Worten. Es ist wunderbar, diese Unterstützung zu erfahren.

Hierfür haben wir dieses Jahr ein Dankesvideo gedreht, unter Federführung von Stefanie
Henkel, gefilmt und geschnitten von Fabian Haas und mit sichtbar enthusiastischer
Beteiligung des „harten Kerns“ unseres Vereins. Viel Spaß beim Anschauen
(auch bei Facebook und Twitter)!

Unser Rückblick auf das Jahr 2018

Dank der vielen Menschen, die unsere Arbeit auch im vergangenen Jahr auf vielseitige Art und Weise unterstützt haben, konnten wir viel erreichen. In unserem Jahresrückblick 2018 (PDF) finden Sie alle Informationen über unsere Aktivitäten und Erfolge.

 

Frohe Weihnachten!

Beim diesjährigen Fotoshooting für unseren Weihnachtsgruß ist es spontan zu rührenden Szenen unterm Weihnachtsbaum gekommen, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

Weihnachtskarte Orang-Utans in Not
Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!
 

Lehrerfortbildung unter dem Motto „Regenwald zum Frühstück“

Am 28. November boten wir eine Lehrerfortbildung zu den Themen Regenwald, Palmöl und Menschenaffen unter dem Motto „Regenwald zum Frühstück“ an. Wir stellten den Grundschullehrern unsere Projekttage zu den einzelnen Themen vor und demonstrierten einige praktische Bestandteile wie beispielsweise das Hütchenspiel. Außerdem präsentierten wir unsere Orang-Utan-Kiste, die wir mit passenden Unterrichtsmaterialien an Grundschulen verleihen. Alle anwesenden Lehrer stimmten mit uns darin überein, dass das Verständnis von Grundschulkinder für die Probleme, die Palmöl in seinen Anbaugebieten verursacht, schon sehr gut ist und im Gespräch mit ihnen immer wieder überraschende Lösungsvorschläge gemacht werden.

Nachwuchswissenschaftler vom Wilhelm-Ostwald-Gymnasium

Am 28. November konnten wir 13 Schüler des Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums Leipzig bei uns begrüßen. Im Mittelpunkt stand zunächst die Arbeit von Primatologen: Welche Fragen möchte ein Primatologe beantworten? Welche Daten sammelt er über die Tiere und wie sammelt er diese? Und wie können Forscher zum Schutz bedrohter Tierarten beitragen? Anschließend unterhielten wir uns konkret über Orang-Utans und deren Bedrohung im natürlichen Lebensraum. Die Kinder untersuchten interessiert Produktverpackungen von Lebensmitteln auf Palmöl und wussten am Ende ganz genau Bescheid, woher Palmöl stammt, welche Folgen der Anbau auf riesigen Plantagen hat und was man (u.a. mit Hilfe der Forschung) dagegen unternehmen kann.

Spende für die Orang-Utans


Auch in diesem Jahr durfte sich unser Verein über eine großzügige Spende (800€) des Berufsverbandes deutscher Zootierpfleger e.V. freuen. Im Bild Robert Eisenberg, Mitglied des Vorstandes, und unsere stellvertretende Vorsitzende Susann Jänig.
Herzlichen Dank!

November-Arbeitstreffen am 27.11.2018

Fachtag Mathematik-Informatik Naturwissenschaft-Technik (MINT) der Stadt Leipzig

Am 13. Novembers stellten wir beim Fachtag MINT Lehrern unser Umweltbildungsangebot für verschiedene Altersstufen vor. Wir präsentierten einige unserer Unterrichtsmaterialien zum Thema Palmöl (u.a. interaktive Bilderstrecke zur Produktionskette von Palmöl, Schokocremeverkostung, Rezepte) und zum Thema Menschenaffen (u.a. Stocherkasten, Studie zur „schwimmenden Erdnuss“, Bildertheater). Alle Anwesenden waren sehr interessiert. Einige Lehrer erkundigten sich bereits nach möglichen Terminen.

Ginting besucht die KiTa Sonnenwinkel

Am 13. November waren wir wieder bei den kleinen Wölfen der Leipziger KiTa Sonnenwinkel zu Gast und besprachen mit zunächst 19 Kindern das Thema Palmöl. Sehr emotional erzählten einige von ihnen, wie sie die wilden Artgenossen unserer Handpuppe Ginting unterstützen wollen, indem sie auf palmölhaltige Produkte verzichten.

Bei der Herstellung einer Schokocreme ohne Palmöl waren nur noch die acht Vorschulkinder dabei; mit großem Eifer wurde Kokosfett und Schokolade zerkleinert und auch beim Schmelzen am Herd gab es beim Rühren und Topfhalten für alle zu tun. Die Schokocreme durften natürlich zum Schluss alle Anwesenden probieren und für den Nachtisch wurden gleich noch Butterkekse für die ganze Gruppe mit Schokocreme bestrichen.

Frühere Beiträge finden Sie hier.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok