Neuigkeiten aus dem Vereinsleben

Hier geht's zum
Veranstaltungskalender!

 

November-Arbeitstreffen

Mittwoch, 24. November 2021
Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie
Deutscher Platz 6, 04103 Leipzig

Alle Interessenten sind herzlich willkommen!
 
Für die Einhaltung COVID-19-bedingter Regelungen zu Hygiene, Mindestabstand, Belüftung der Räumlichkeit u.a. wird Sorge getragen.

Wer via Zoom teilnehmen möchte, kann uns eine kurze Mitteilung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden, damit wir euch den Link zum virtuellen Konferenzraum zusenden können.

Logo

Sojamilch für Sojaliebhaber

Damit unsere Schützlinge in der Auffangstation von Pasir Panjang auf Borneo groß und stark werden, versorgen wir sie regelmäßig mit Sojamilchpulver. [Emoji] Die Lieferung wurde natürlich sofort von unseren Sojaliebhabern getestet und für gut befunden. Aber seht selbst! Vielen Dank für eure Unterstützung!

Oktober-Arbeitstreffen am 13. September 2021

September-Arbeitstreffen am 16. September 2021

Mitgliederversammlung am 16. September 2021

Vortrag bei den Zooparkfreunden in Erfurt

Am 10. September hielt Julia Cissewski beim Verein der Zooparkfreunde in Erfurt
einen Vortrag zum Orangutan Haven und weiteren von unserem Verein unterstützten Projekten auf Sumatra und Borneo. Im Anschluss gab es viele interessierte Fragen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Entdeckertage Affen im Zoo Leipzig

Am 04. und 05. September fanden im Zoo Leipzig die „Entdeckertage Affen“ statt.
Auch wir waren mit einem Informationsstand vertreten und konnten viele interessierte Besucher über die Situation der Orang-Utans und ihre Bedrohung informieren. Vor allem das Thema Vermeidung von Palmöl im Alltag kam oft zur Sprache. Vielen Besuchern konnten wir Tipps geben, wie man zur Rettung des Lebensraumes unserer Verwandten beitragen kann.

An alle Schulanfänger, die an diesem Wochenende auch ihre Einschulung feiern konnten, verteilten wir unsere affenstarken Stundenpläne. Die Affen selbst entdeckten zur Feier des Tages bunt gestaltetes Beschäftigungsfutter.

TV-Beitrag zur Veranstaltung im Zoo Rostock

Am 12. August informierte unsere stellvertretende Vorsitzende Susann Jänig über die Bedrohung der Orang-Utans im Rostocker Zoo und freute sich über eine Spende in Höhe von 5.000€. Ein sehr schöner Beitrag über die Veranstaltung und die Arbeit unseres Vereins wurde vom Regionalsender MV1 ausgestrahlt. Der Beitrag kann auf YouTube angeschaut werden.

Vortrag und Spendenübergabe im Zoo Rostock

Am 12. August war unsere stellvertretende Vorsitzende Susann Jänig zu Besuch im Zoo Rostock, der seit 2020 die Projekte des Vereins unterstützt. Die Zoodirektorin Antje Angeli übergab dem Verein dabei einen Scheck über 5.000€. Der Betrag wurde von den Zoobesuchern im Rahmen des Artenschutzbeitrages gespendet.

Bei einem Vortrag im Darwineum berichtete Susann Jänig dann, wofür die Spendengelder verwendet werden. Unter dem Titel „Orang-Utans – Faszination und Artenschutz“ konnten Interessierte spannende Fakten über die roten „Waldmenschen“ erfahren, warum sie in der freien Natur bedroht sind und was Orang-Utans in Not e.V. tut, um die letzten freien Orang-Utans und ihren Lebensraum zu beschützen. Besonders unterstützt wird mit dem Geld das Aufforstungsprogramm im Lamandau River Wildlife Reserve auf Borneo, in dem auch Orang-Utans erfolgreich wieder ausgewildert werden.

Wir danken dem Zoo Rostock und Frau Angeli für die Unterstützung und den tollen Abend!

Fotos: Joachim Kloock

Vortrag im Zoo Rostock

Unter dem Titel "Orang-Utans - Faszination und Artenschutz" hält unsere stellvertretende Vorsitzende Susann Jänig am Donnerstag, den 12. August um 18:00 Uhr einen Vortrag im Darwineum des Rostocker Zoos. Der Abend soll eine Hommage an unsere nächsten Verwandten sein, aber auch ihre Bedrohung thematisieren, denn in der freien Natur sind die Orang-Utans durch die Zerstörung ihres Lebensraumes vom Aussterben bedroht.

Juli-Arbeitstreffen am 29. Juli 2021

Studenten der Universität Leipzig diskutieren

Im Rahmen des Modules „Evolution der Wirbeltiere“ für Biologiestudenten haben wir am 28.07.2021 ein Seminar in englischer Sprache zum Thema Artenschutz mit Fokus auf Primaten angeboten.

Neben den allgemeinen Gründen für die Bedrohung von Affen konzentrierten wir uns hauptsächlich auf die massiven Probleme durch Soja- und Palmölmonokulturen im globalen Süden und den damit zusammenhängenden Rückgang des Ökosystems Regenwald.

Wir diskutierten Handlungsoptionen wie den Palmöl-Ersatz durch andere Öle oder die Frage, ob es nachhaltiges Palmöl geben kann. Auch der Aspekt, ob der einzelne Konsument überhaupt etwas beitragen kann oder wir nicht einen größeren Systemumbruch bei Politik und Produzenten brauchen, wurde beleuchtet.

Umweltbildung für die Zukunft: die Sommerakademie 2021

Am 27. Juli stellten wir bei der Sommerakademie 2021 des Sächsischen Landesamtes für Schule und Bildung im Rahmen einer Online-Konferenz mit anderen Mitgliedern des Entwicklungspolitischen Netzwerkes Sachsen e.V. unser Angebot für Workshops, Seminare, Projekttage und kostenloses Umweltbildungsmaterial nach dem Pecha Kucha-Prinzip vor. Dabei wurden alle wichtigen Informationen anhand von 10 Bildern und in nur 20 Sekunden pro Bild erklärt. Wir konnten so an über 100 interessierte PädagogInnen herantreten, die auf der Suche nach zusätzlichen Angeboten außerhalb des Lehrplanes sind. Wir bedanken uns für die tolle Erfahrung!

Workshop und Ausflug zu den Menschenaffen mit dem Hort der Leipzig International School

Am 13. und 14. Juli widmeten wir uns zusammen mit den Hortkindern der Leipzig International School dem Thema Regenwaldzerstörung. Nach einer kurzen Vorstellung der Probleme, die der Anbau von Palmöl in Monokulturen mit sich bringt, untersuchten wir Lebensmittelverpackungen sowie die eigenen Pausensnacks auf ihre Inhaltsstoffe. Im Anschluss stellten wir gemeinsam eine palmölfreie Schokocreme her und verkosteten diese natürlich gleich. Lecker!

Zum Schluss wurden wir kreativ mit unseren neuen Ausmalbildern, und auch unser eigens entworfenes Brettspiel sowie das frisch gedruckte Kinderbuch „Rimbas Abenteuer“ kamen zum Einsatz. Im Leipziger Zoo konnten wir dann die Menschenaffen aus der Nähe beobachten und über ihre Bedrohung sprechen.

Palmöl-Planspiel in Bad Lausick

Nach einem Jahr Pause führten wir am 6. und 7. Juli wieder zwei Projekttage mit unserem „Planspiel Palmöl“ an der Schule für Sozialwesen „Luise Höpfner“ in Bad Lausick durch. Bei diesem Projektangebot für Weiterführende Schulen und Berufsschulen entwickeln die Schüler in der Rolle unterschiedlicher Interessensverbände die Grundsätze für einen nachhaltigen Palmölanbau. Spannend war es für uns zu beobachten, wie unterschiedlich die abschließende Diskussion vom moderierenden Schüler-Expertengremium an den beiden Tagen geleitet wurde.

Pongoland-Tour für Grundschüler

Zum Schuljahresabschluss durften wir am 1. und 12. Juli zwei 2. Klassen der Grundschule Bennewitz im Pongoland des Zoo Leipzig begrüßen. In jeweils zwei Gruppen entdeckten die Kinder die Menschaffen und erfuhren viel Wissenswertes zu deren Verhalten und Bedrohung. Natürlich durfte jedes Kind zum Abschluss noch eine Bonbon aus unserem Stocherkasten angeln.

Juni-Arbeitstreffen am 29. Juni 2021

Pongoland-Tour für Vorschüler

Am 28. Juni und 2. Juli konnten die Vorschulkinder der Leipziger KiTa Lichtenbergweg in ihrer vorletzten Woche im Kindergarten endlich mit unseren Umweltbildnerinnen in den Zoo! Sie hatten lange auf den Abschluss ihres Regenwaldprojekts warten müssen, so aber wurde ein schöner Ausflug zum Abschied aus der KiTa daraus. Zweimal 22 Kinder, die wir noch einmal in zwei Gruppen teilten, konnten die Menschenaffen nun endlich auch live erleben.

Auf dem Weg in die Freiheit

Siboy (links) und Gokong (rechts), zwei unserer Schützlinge auf Sumatra, wurden im Juni aus der Auffang- und Pflegestation zur Auswilderung ins Jantho-Naturreservat transportiert. In der dortigen Auswilderungsstation erwerben sie die letzten notwendigen Fähigkeiten für ein eigenständiges Leben in Freiheit.

Wir wünschen den beiden alles Gute und bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützern!

Der Bürgerrat Klima hat abgestimmt

160 Menschen haben in 12 Sitzungen zum Thema "Klimapolitik" diskutiert, Vorträge gehört und Empfehlungen erarbeitet. Im Juni wurde über die 77 Empfehlungen abgestimmt. Das Ergebnis ist eindeutig: Die Politik soll am Pariser 1,5°-Ziel festhalten, um den Erhalt der Lebensgrundlagen aller Menschen sicherzustellen. Wir freuen uns sehr, von Anfang an im Unterstützerkreis dabei gewesen zu sein!

Hier können die einzelnen Empfehlungen und die Abstimmungsergebnisse eingesehen werden.

Blasrohrausrüstung für Pasir Panjang

Die Tierärzte der Orang-Utan-Auffangstation von Pasir Panjang auf Borneo bedanken sich ganz herzlich für neue Blasrohrpfeile und Kanülen im Wert von rund 2.000€, die unser Verein finanziert hat. Hier im Bild zu sehen ist Drh. Prima.

Blasrohre werden genutzt, um größere Orang-Utans zu betäuben. Das ist notwendig, um die Tiere aus Gärten und Palmölplantagen zu retten oder um sie für die Auswilderung in einen Transportkäfig zu bewegen.

Vielen Dank an all jene, die unsere Patenkinder in der Auffangstation von Pasir Panjang mit Patenschaften unterstützen!

Naturschutz- und Artenschutz erklärt für Studenten der Universität Leipzig

Seit sieben Jahren sind wir fester Bestandteil der sog. „Schlüsselqualifikation 2“, einer Vorlesungs- und Seminarreihe für Studenten verschiedener Studienrichtungen an der Universität Leipzig. Und auch in diesem Jahr waren wir am 27. Mai wieder dabei – in einer Online-Konferenz aufgrund der Corona-Beschränkungen.

Unter dem Titel „Natur- und Artenschutz am Beispiel von Primaten“ besprachen wir mit den Studenten die Auswirkungen der Regenwaldzerstörung für großflächige Soja- und Palmölmonokulturen in Südamerika sowie Indonesien und Malaysia auf Primaten.

Doch auch darüber hinaus diskutierten wir die zu erwartenden Folgen für Klima und Menschen, und darüber, was jeder Einzelne zu einer Veränderung der aktuellen Situation beitragen kann.

Mai-Arbeitstreffen am 6. Mai 2021

„Rimbas Abenteuer“ als Kinderbüchlein

Dieses zauberhafte Büchlein mit wunderschönen Zeichnungen unseres Botschafters Felix Scholz haben wir für die Umweltbildung erstellt. Es erzählt vom kleinen Orang-Utan Rimba, der mit seiner Mama im Regenwald lebt. Doch eines Tages verläuft er sich und gelangt zu einer riesigen Palmölplantage. Wird er den Weg zurück nach Hause finden?

Das Büchlein wird von uns an Kindergärten, Grundschulen und soziokulturelle Einrichtungen vergeben und ist nicht verkäuflich. Bei Interesse senden Sie gerne eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Dieses Projekt wurde gefördert durch Engagement Global - Service für Entwicklungsinitiativen mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Süßes und Wissenswertes

Was haben Schokocreme, Eis und Fruchtgummi gemeinsam? Genau, häufig enthalten sie Palmöl. In unserer Videoreihe (mit freundlicher Unterstützung von Engagement Global - Service für Entwicklungsinitiativen) zeigen wir, wie ihr diese süßen Leckereien einfach palmölfrei selber machen könnt und so zu Regenwaldschützern werdet. Außerdem erfahrt ihr, welche Auswirkungen der Anbau von Palmöl auf die Umwelt und die Menschen hat.

Hier geht’s zu den Videos auf YouTube.

April-Arbeitstreffen am 7.04.2021

Umweltbildung auf Borneo

Gute Nachrichten: Unser indonesischer Partner Yayorin hat seine Umweltbildungsaktivitäten wieder aufgenommen.

Der von uns finanzierte Bibliotheksbus fährt Schulen und Kindergärten an, bei denen ein entsprechendes Hygienekonzept umgesetzt wird.  Die Freude ist bei allen Beteiligten riesengroß!

März-Arbeitstreffen am 11.03.2021

Alle Jahre wieder ...

... beglücken wir die Orang-Utans in der Auffangstation von Pasir Panjang auf Borneo mit einer Lieferung Sojamilchpulver, dieses Mal im Wert von rund 1.500€.
Die kleine Kitty bedankt sich stellvertretend für alle dortigen Sojamilch-Fans, die Dank Ihrer/Eurer Unterstützung groß und stark werden!

"Jugend forscht" 2021

Zur Preisverleihung des "Jugend forscht" Regionalwettbewerbs für Nordwestsachsen am 26.2.2021 in Leipzig hielt unsere Vorsitzende Julia Cissewski einen Online-Vortrag zum Thema Wissenschaft und Artenschutz. Darin beschrieb sie die verheerende Situation der Orang-Utans und der Regenwälder in Indonesion und zeigte Möglichkeiten zu deren Schutz auf.
Allen Interessierten steht der Vortrag auf YouTube zu Verfügung.

Glücksblatt-Redaktion

Acht Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren berichten in ihren Zeitschriften "Faszination Tierwelt" und "Der Wunderbote" über wissenswerte Themen. Auch der verheerenden Situation der Orang-Utans widmeten die jungen Redakteure einen Artikel. Zudem riefen sie eine Spendenaktion ins Leben, mit der sie 500 Euro gesammelt und an unseren Verein gespendet haben.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Glücksblatt-Redaktion für die tolle Unterstützung!

Elias, Jonathan, Carlos, Simeon und Ada (v.l.n.r.)

Februar-Arbeitstreffen am 4.02.2021

Computertechnische Unterstützung im Lockdown

Wir danken der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt für die
im Dezember 2020 bereitgestellten Fördermittel zur digitalen Vernetzung
in Zeiten von Corona.
So klappt es mit der Arbeit auch im Home Office!

Rundbrief 2020

Zum Jahresende berichten wir wie gewohnt über die Aktivitäten unseres
Vereins. Wir mussten uns ganz schön „strecken“ … … … doch trotz aller
Widrigkeiten war es ein erfolgreiches Jahr, vor allem dank eurer
Unterstützung! Hier geht es zum Rundbrief.

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

Zum Jahresende möchten wir noch einmal "DANKE!" sagen für eure tatkräftige Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten.

Wir wünschen euch frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr.

„Rimbas Abenteuer“ als Brettspiel

Dieses wunderschöne Brettspiel mit Zeichnungen unseres Botschafters Felix Scholz haben wir für die Umweltbildung erstellt. Es thematisiert die Zerstörung der Regenwälder für Palmölplantagen und die damit einhergehende Gefährdung der Orang-Utans. Die Spieler begeben sich mit Rimba auf die Reise durch den Regenwald und lernen spielerisch, welche Gefahren und Probleme dem kleinen Orang-Utan Tag für Tag begegnen.

Das Brettspiel (mit Spielanleitung) wird von uns an Kindergärten, Grundschulen und soziokulturelle Einrichtungen vergeben und ist nicht verkäuflich. Bei Interesse senden Sie gerne eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Dieses Projekt wurde gefördert durch Engagement Global - Service für Entwicklungsinitiativen mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Dezember-Arbeitstreffen am 03.12.2020

Offener Brief an First Resources Ltd.

Die indonesische Firma PT Wahana Prima Sejati (eine Tochtergesellschaft des internationalen Konzerns First Resources Ltd.) ist durch den Bau einer Palmölraffinerie und Biodieselfabrik verantwortlich für die Zerstörung der Balikpapan-Bucht, eines der artenreichsten Gebiete der Küste Borneos. Viele Hektar Regenwald wurden bereits gerodet, und das, obwohl der Mutterkonzern First Resources Ltd. sich als RSPO-Mitglied bereits 2015 verpflichtet hat, Entwaldung und Menschenrechtsverletzungen zu stoppen.

In einem offenen Brief fordern wir gemeinsam mit anderen NGOs den sofortigen Baustopp und die Wiederherstellung bereits zerstörter Gebiete. Bitte unterschreibt auch die von Rettet den Regenwald e.V. ins Leben gerufene Petition, um den Raubbau zu stoppen.

November-Arbeitstreffen am 12.11.2020

Wolfgang Joop und Brenda

Unser Patenkind Brenda darf sich über prominente Unterstützung freuen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Wolfgang Joop für sein Engagement in diesen schwierigen Zeiten.

Wer ebenfalls eine Patenschaft für Brenda oder einen ihrer Freunde übernehmen
oder verschenken möchte, kann dies gerne über unsere Patenschaftsseite tun.
Vielen Dank!

Medikamente für Borneo

Maskottchen Rimba in der Orang-Utan-Auffangstation von Pasir Panjang freut sich über Medikamente im Wert von rund 2.200€, die unser Verein aus der Ferne finanzieren konnte.
Rimba und die Tierärzte der Station senden dankbare Grüße an alle Spender!

Oktober-Arbeitstreffen am 08.10.2020

Projekttag in der Schule für Sozialwesen Bad Lausick

Am 24. September führten wir ein Projekt zu Palmölalternativen durch. Nach einem Impulsvortrag zu den Problemen des Palmölanbaus ging es ans Kennenlernen alternativer Öle. Dann stellten die Schüler u.a. Schokocreme, Hautcreme, Lippenbalsam, Lavendelseife und Teelichter her. Im Anschluss recherchierten sie online zu verschiedenen Ölen und zu den Vor- und Nachteilen von Palmöl. Die beiden Bienenvölker der Schule sorgten für den verwendeten Honig.

Zwei Thementage an der Kurt-Masur-Grundschule

Mit vier 3. Klassen à 24 Schüler der Leipziger Kurt-Masur-Grundschule führten wir am 15. und 16. September 2020 Thementage zu den Themen Regenwald/Menschenaffen und Palmöl durch. Dabei liefen jeweils zwei Klassen parallel.
Mit viel Begeisterung wurde palmölfreie Schokocreme hergestellt — und natürlich verkostet

Zwei Projekttage in der KiTa Lichtenbergweg

Im September 2020 waren wir wieder zu Gast in der Leipziger KiTa Lichtenbergweg und klärten zwei weitere wissbegierige Vorschulgruppen zu den Themen Menschenaffen (am 8. September, zwei Termine) und Regenwald plus Palmöl (am 10. September, zwei Termine) auf.

Der dazugehörige Besuch bei den Menschaffen musste leider bis zum Sommer 2021 warten.

Mitgliederversammlung am 03.09.2020

Zootour mit den Ferienkindern der KiTa Lichtenbergweg

Aufgeregt und sehr neugierig besuchten am 24. August zwölf Vorschulkinder der Leipziger KiTa Lichtenbergweg mit unserer Umweltbildnerin die Menschenaffen des Pongolandes im Leipziger Zoo.

Nach einer Tour zu den Schimpansen, Bonobos, Gorillas und Orang-Utans durfte jeder versuchen, Eicheln aus einem Stocherkasten zu angeln, um sie dann gegen einen Sticker zu tauschen. Wegen Sars-CoV-19 verzichteten wir auf die sonst üblichen Bonbons.

Welt-Orang-Utan-Tag

Bitte helft uns, jenen zu helfen, die selbst keine Stimme haben.

Den Kleinen, damit sie groß und stark werden und ein wildes Orang-Utan-Leben führen können.

Und den Großen, die blind oder krank auf ein würdevolles Leben im Orangutan Haven warten.

Danke! Thank you! Terima kasih!

Hier können Sie uns unterstützen!

Regenwaldbesuch mit der KiTa Lichtenbergweg

Am 18. August konnten wir in der Leipziger KiTa Lichtenbergweg deren kleinen Garten nutzen, um den Ferienkindern mit unserem Bildertheater und natürlich unserer Handpuppe Ginting etwas über den Regenwald zu erzählen. Gemeinsam lernten die Kinder verschiedene Pflanzen und Tiere kennen und durften einige Früchte probieren. Aufgrund von Sars-CoV-19 gab es verpackte getrocknete Mango und Banane.

Soyamilch für Leckermäulchen

Es gibt auch Orang-Utans, die lieber Soyamilch als Kuhmilch trinken. Deshalb versorgen wir die Auffangstation in Pasir Panjang auf Borneo seit mehreren Jahren mit Soyamilchpulver. Die diesjährige Lieferung wurde von der kleinen Doris sofort begeistert verkostet.

Palmölfrei: Seife und Lippenbalsam

Am 6. August folgte ein zweiter Workshop im Frauenkultur e.V., diesmal zur Herstellung palmölfreier Kosmetik. Weil wir die Zutaten und Arbeitsschritte reihum zugeteilt hatten, war es auch diesmal problemlos möglich, trotz der Abstandsregeln alle einzubinden und ohne Einschränkungen zu arbeiten.

Palmölfrei: Fruchtgummis und Schokocreme

Nach langer Pandemiepause starteten wir am 4. August in die Umweltbildung mit Präsenzveranstaltungen. Im Rahmen des Sommerferienprogramms führten wir im Leipziger Frauenkultur e.V. einen Workshop zur Herstellung palmölfreier Süßigkeiten durch. Dies nahmen wir u.a. zum Anlass, ein neues Rezept für Fruchtgummis ausprobieren, das uns und den Teilnehmenden sehr gut gefiel. Zum Abschluss des Workshops gab es Brötchen mit selbstgemachter Schokocreme.

Umweltbildung von Indonesiern für Indonesier

Für ihre wichtige Arbeit konnten wir unserer langjährigen Partnerorganisation Yayorin auf Borneo 10.000€ für das erste Halbjahr 2020 überweisen. Leider sind uns Corona-bedingt die Spenden eingebrochen. Wir würden uns deshalb SEHR über eure Unterstützung freuen, um auch im zweiten Halbjahr helfen zu können. Die Kinder auf Borneo bedanken sich schon einmal:

Corona-Unterstützung für Pasir Panjang

In der Auffangstation von Pasir Panjang auf Borneo finanzieren wir verstärkt Tierbeschäftigungsmaterialien und Werkzeug zu deren Herstellung.
Auch Schutzmasken für die Pfleger sind dabei, wie man sieht. Rund 3.800€ wurden bisher eingesetzt, weitere Unterstützung wird folgen!

Gute Nachrichten für Lamandau

Rund 7.000€ haben wir über die Spendenplattform betterplace für die Regenwaldaufforstung in Lamandau erhalten. Die Spenden flossen in drei tragbare Wassersprüher und drei Brunnen zur Brandbekämpfung sowie in das Sammeln und die Pflege von Baumsetzlingen. Hier geht's zur Projektseite mit Bildmaterial.
Herzlichen Dank!

Blasrohrausrüstung eingetroffen

Drh. Prima in der Orang-Utan-Auffangstation von Pasir Panjang auf Borneo freut sich über neue Blasrohrpfeile und Kanülen im Wert von rund 2.000€, die unser Verein finanziert. Die Tierärzte nutzen Blasrohre, um größere Orang-Utans aus Gärten und Palmölplantagen zu retten.

Auch für die Auswilderung kann es notwendig sein, einen Orang-Utan zu betäuben, um ihn in den Transportkäfig zu bewegen. Aufgrund der Pandemie werden derzeit jedoch keine Auswilderungen durchgeführt.

Offener Brief an das Consumer Goods Forum (CGF)

Aus Anlass des Weltregenwaldtages fordern wir gemeinsam mit über 50 Organisationen und Initiativen weltweit das Ende der Regenwaldzerstörung sowie der damit verbundenen Gefährdung der Artenvielfalt und Missachtung der Menschenrechte. Hier geht es zum Brief.

Spendenaufruf

In Zeiten der Corona-Krise ist die Arbeit in den Auffangstationen mit ganz besonderen Herausforderungen verbunden. Um die Orang-Utans nicht der Gefahr einer Infektion auszusetzen, müssen zusätzliche Maßnahmen getroffen werden. Diese verursachen auch zusätzliche Kosten.
Bitte helft uns, die Gesundheit unserer Schützlinge sicherzustellen.
Vielen Dank!

https://orang-utans-in-not.org/de/unterstuetzung

Bäume für den Regenwald!

Ein herzliches Dankeschön geht an die Stuttgarter Wilhelma für die großzügige Spende über 20.000€!!! Wir freuen uns, die Spende für unser Aufforstungsprojekt
im Lamandau River Wildlife Reserve auf Borneo einsetzen zu können.

Zwei Besuche in der KiTa Rasselbande

Wie im vergangenen Jahr besuchten wir die Leipziger KiTa Rasselbande und stellten an zwei Tagen (6. + 13. März) in jeweils zwei Vorschulgruppen die Menschenaffen und ihr Regenwald-Zuhause vor. Der dritte Termin sowie der Pongoland-Besuch mussten Corona-bedingt entfallen.
Da viele Kinder mit Migrationshintergrund an unserem Angebot teilnahmen, konnten wir leider keine Fotos in den Veranstaltungen machen. Stattdessen stellte sich unsere Handpuppe Ginting für eine Aufnahme im Büro zur Verfügung.

Zwei Thementage in der Grundschule Beucha

Am 2. und 3. März besuchten wir die Grundschule Beucha, wo wir zwei 4. Klassen die Menschenaffen und ihre Regewaldlebensraum näherbrachten und mit ihnen diskutierten, was sie hier in Deutschland für den Erhalt der Regenwälder tun können. Außer dem Verzicht auf Palmöl kamen die aufgeweckten Schüler u.a. auf die Idee, mehr Recyclingpapier zu nutzen und umsichtig mit Gegenständen aus Gummi oder Holz umzugehen. Den zweiten Tag begannen wir mit Informationen über die Ölpalme und das aus ihren Früchten gewonnene Palmöl. Bei der abschließenden Herstellung und Verkostung einer palmölfreien Schokocreme in der Schulküche wurde mit viel Begeisterung gerührt und verkostet.

Februar-Arbeitstreffen am 20.02.2020

Workshop zu palmölfreien Kosmetika und Reinigungsmiteln

Zum zweiten Mal in diesem Jahr waren wir am 18. Februar in der Umweltbibliothek im Leipziger Haus der Demokratie zu Gast, diesmal zum Thema „Kosmetika und Reinigungsmittel ohne Palmöl“. Anders als bei Lebensmitteln ist es hier schwer, Palmöl(derivate) anhand der Inhaltsstoffliste zu erkennen, denn die Herkunft von z.B. Glycerin oder Stearin muss nicht angegeben werden.
Nach einem Einführungsvortrag zur Palmölprobplematik kamen wir beim Schmelzen von Bienenwachs und Kokosöl für eine Lippenpflege und beim Kochen von Essigwasser mit Salz und Zitrone für ein Spülmittel kamen wir im ausgebuchten Workshop zu dem Ergebnis, dass man mit Soda, Natron, Essig, Zitronensäure und einer palmölfreien Kernseife doch recht weit kommt in dem Versuch, nachhaltig, klimafreundlich, verpackungsarm und auch gesund zu leben.

Ausflug ins Leipziger Pongoland mit Ferienhort-Kindern

Am 18. Februar besuchten wir mit einer Gruppe des Ferienhorts der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule unsere tierischen Verwandten im Zoo Leipzig.
Immer wieder ist es erstaunlich, wie schnell die Kinder verstehen, dass die großen Menschenaffen nicht unsere Vorfahren, sondern unsere entfernten Cousinen und Cousins sind und unsere gemeinsamen Ur-Ur-Ur-etc.-Großeltern weder Mensch noch Affe, sondern frühe Primaten waren.

Schokocreme und Fruchtgummis für Umweltschützer

Bei einem Ferienworkshop am 13. Februar in den Räumen des Leipziger Frauenkultur e.V. probierten wir uns mit zwanzig Kindern an der Herstellung von Fruchtgummis aus, die leider in ihrer gekauften Form nicht selten Palmöl enthalten. Mit Erfolg! Die aus Smoothies bzw. Saft hergestellten Gummis wurden schnell verputzt. Wir beendeten den Workshop mit unserer bewährten Schokocreme, die in mitgebrachte Gläser abgefüllt wurde.

Spenden statt Blumen

Eine Leipziger Familie bat zur Beerdigung einer Angehörigen anstelle von Blumen um Spenden für unseren Verein. Insgesamt rund 1.200€ kamen so zusammen, die hälftig in unser Aufforstungsprojekt auf Borneo und die Orang-Utan-Auswilderung auf Sumatra fließen.
Wir bedanken uns ganz herzlich!

Charity Gala der Deutschen Postcode Lotterie

Am 12. Februar lud die Deutsche PostcodeLotterie (DPL) zu ihrer jährlichen Charity Gala nach Düsseldorf ein. Die Preisträger, zu denen auch unser Verein mit der Replace PalmOil-App gehört, erlebten ein tolles Programm, das von einer Grußbotschaft der DPL-Beiratsvorsitzenden und ehemaligen Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth gekrönt wurde. Fernsehmoderator Kai Pflaume und Eiskunstlauflegende Katarina Witt, beide DPL-Botschafter, verliehen dem Abend zusätzlich Glamour.
Unser herzlicher Dank an die Organisatoren!

(Foto Copyright: Deutsche Postcode Lotterie / Wolfgang Wedel)

Projekttage an der Ernst-Pinkert-Grundschule

Vom 3.-6. Februar informierten wir in der Leipziger Ernst-Pinkert-Grundschule eine Gruppe aus 3.- und 4.-Klässlern zu Lebensraum, Lebensweise und Bedrohung der Orang-Utans. Außerdem hatten die Kinder eine Verabredung mit Forschern des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie im Zoo Leipzig.

Derweil besuchten wir eine andere Projektgruppe derselben Schule, die alles über den Regenwald wissen wollte. Beim Ausmalen und Aufkleben von Regenwaldtieren und -pflanzen fielen uns auch viele Möglichkeiten ein, was wir in Deutschland für den Schutz der tropischen Regenwälder tun können.

Vortrag beim Freundeskreis des Zoo Leipzig

Am 22. Januar hielten Julia Cissewski und Sebastian Schorr im Zoo Leipzig einen Vortrag zu verschiedenen Hilfsprojekten für die vom Aussterben bedrohten Orang-Utans auf Sumatra. Schwerpunkte lagen hierbei u.a. auf dem Orangutan Haven für nicht auswilderbare Orang-Utans und dem Jantho-Auswilderungsprojekt. Das Publikum im vollbesetzten Saal zeigte sich sehr beeindruckt von dem bisher Erreichten und berührt von den beschriebenen Orang-Utan-Schicksalen.

Palmöl-Workshop in der Umweltbibliothek Leipzig

Einen schönen Start ins Jahr 2020 bildete ein Workshop in der Umweltbibliothek Leipzig. Am 21. Januar bereiteten wir dort mit einer altersgemischten Gruppe des Immanuel-Kant-Gymnasiums Leipzig verschiedene Schokocremes zu und sprachen dabei über die unterschiedlichen Prozesse, die von der Zerstörung des Regenwaldes bis zum fertigen palmölhaltigen Produkt dazu führen, dass die CO2 Bilanz von palmölhaltiger Schokocreme ziemlich desaströs aussieht.

Besonders möchten wir uns bei den Mitarbeiterinnen der Umweltbibliothek des ÖkoLöwen e.V. bedanken, die uns ein wunderbares Umfeld für diese Veranstaltung bereitet haben.

Zum Seitenanfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.