Vorträge und Workshops für Erwachsene

Vielen Konsumenten ist bis heute nicht klar, welches Ausmaß an Zerstörung der Anbau von Rohstoffen wie Palmöl oder Soja bewirken, die lange als nachhaltig bezeichnet wurden. Durch den Anbau dieser Rohstoffe verlieren jeden Tag unzählige Regenwaldbewohner ihren Lebensraum, Tendenz steigend.

Der Leipziger Verein Orang-Utans in Not e.V., der sich seit 2007 für das Überleben der letzten freilebenden Orang-Utans auf Sumatra und Borneo starkmacht, möchte durch Vortragsreihen Menschen über die Problematik des Monokulturanbaus informieren und gemeinsam über Perspektiven diskutieren.

Folgende inhaltliche Schwerpunkte bieten wir an:

Das Überleben der Orang-Utans: Lebensweise und Bedrohung, vom Verein unterstützte Hilfsprojekte

Palmöl – Fluch oder Segen?: Ökologie und Verwendung der Ölpalme, Auswirkungen des Anbaus, Nachhaltigkeitssiegel

Folgen von Monokulturen: Auswirkungen der Zerstörung von Regenwald für großflächige Palmöl- und Soja-Monokulturen auf Natur, Mensch und Klima

Unsere Vorträge dauern etwa 45 Minuten mit anschließender Diskussionsrunde und können außerdem durch einen praktischen Workshopteil ergänzt werden. Gemeinsam mit allen Teilnehmenden wird dabei die Herstellung von palmölfreien Lebensmitteln, Reinigungsmitteln oder Kosmetika besprochen sowie ausprobiert. Dabei werden Handlungsoptionen diskutiert.

 

Vorträge und Workshops mit dem Verein Orang-Utans in Not e.V.

- Zielgruppen: Jugendliche und Erwachsene
- Materialkosten/Eintrittsgeld: 2 Euro/Teilnehmenden

Der thematische Schwerpunkt des Vortrages sowie das Thema des Workshops können flexibel zusammengestellt werden. Gerne gehen wir bei der Gestaltung der Veranstaltung auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein.

 

Kontakt

Für weitere Informationen und Terminabsprachen wenden Sie sich bitte an:

Susann Jänig
umweltbildung (at) ouin.de
0152 04179900

Zum Seitenanfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.